Verein für Handel und Gewerbe unterstützt Pläne des Orgelkomitees St. Matthäi

„Zum Weinfest Dosen gut gefüllt zurückgeben“

Kirchenvorsteher Arnd Sawatzky (r.) gibt die selbstentworfenen Spardosen an Dieter Meyer und den VHG weiter. Mit den Spenden soll die Furtwängler-Orgel saniert werden. Foto: Hüsing

GRONAU „Wir würden uns freuen, wenn wir die Spendendosen schon zum Weinfest gut gefüllt zurückgeben könnten“, fordert Dieter Meyer alle Kunden auf, sich zu beteiligen.

Der Vorsitzende des Vereins für Handel und Gewerbe (VHG) nimmt im Rahmen der Gronauer Maien Spendendosen von Arnd Sawatzky entgegen. „Wir freuen uns über die tolle Zusammenarbeit und unterstützen das Projekt zur Orgelsanierung in der St. Matthäi-Kirche gerne“, so Dieter Meyer.

Das Kirchenvorstandsmitglied Arnd Sawatzky hat die Spendendosen selbst entworfen: Sie stehen auf einem Granitstein und zeigen eine Ansicht der Orgelpfeifen. Als Mitglied im Orgelkomitee bringt Arnd Sawatzky gerne seine Ideen ein, um die Orgelsanierung in der St. Matthäi-Kirche voranzutreiben. Die Mitglieder suchen nun nach Möglichkeiten, Spenden zu akquirieren. Hier ist der Verein für Handel und Gewerbe ein wichtiger Partner: Der VHG hat angeboten, in zahlreichen Geschäften in der Innenstadt die Spendendosen aufzustellen: „Wir hoffen, bald viele Dosen zu füllen und lassen sie solange in den Läden stehen, bis sie voll sind“, sagt Dieter Meyer. Neben den Spendendosen erhalten die Geschäftsleute auch kleine Flyer, die über die geplante Sanierung informieren. „Ein konkreter Kostenvoranschlag liegt noch nicht vor, bis jetzt haben wir nur großzügig geschätzt“, informiert Arnd Sawatzky. 16 Dosen hat er bisher entworfen, aber es können gerne noch ein paar hinzukommen: „Jede Dose ist ein Unikat“, wirbt Dieter Meyer für die gemeinsame Aktion. Als kleinen Anschub, steckt er selbst einen Schein von der VHG in die erste Dose hinein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare