KGS Gronau: Freitag Zeugnisübergabe und kleine Feier in drei Zeitblöcken / Campus gesperrt

Abschlussfeier(n) unter freiem Himmel

+
Wollen die Zeugnisübergabe für die Abschlussklassen 9 und 10 auch unter Corona-Auflagen auf dem Schulcampus so schön wie möglich gestalten: Hauptschulzweigleiterin Jana Haensel, Schulleiter Christian Schwarze und Realschulzweigleiter Jasper Elter möchten „ihre“ Schüler angemessen und würdig verabschieden.

Gronau – In diesem Jahr ist coronabedingt alles anders. Aber – und das dürfte viele Schüler, Eltern und Lehrer freuen: An Schulen sind Veranstaltungen zum Zweck von Zeugnisübergaben und Verabschiedungen mit maximal 250 sitzenden Besuchern zulässig. An der KGS Gronau werden am Freitag, 26. Juni, die Abschlusszeugnisse überreicht – in drei Zeitblöcken und natürlich unter Einhaltung der Corona-Auflagen. „Da die Zeugnisübergabe auf dem Campus stattfindet, ist dieser für den normalen Durchgangsverkehr an diesem Tag gesperrt“, erläutert Schwarze.  Es sei eine geschlossene Veranstaltung, auch wenn sie offen ist. Auf beiden Seiten des Campus werden jeweils rund 70 Stühle mit entsprechendem – und manchmal sogar erweitertem – Abstand aufgestellt. Jeder Absolvent darf zwei Gäste mitbringen, die aber ihre Daten hinterlassen müssen. Das Programm sei natürlich abgespeckt, musische Beiträge sind nicht möglich, doch Schwarze verrät: „Unsere Musiklehrer haben sich da etwas einfallen lassen“, denn die Zeugnisübergabe und kleine Feier soll „so schön wie möglich“ ausfallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare