Evangelischer Kindergarten ruft im Rahmen seines 50-jährigen Bestehens einen Logo-Wettbewerb aus

Es wird jetzt Zeit für etwas Neues

Die Jungen und Mädchen zeigen das Logo des Evangelischen Kindergartens, das inzwischen schon etwa 18 Jahre alt ist. Foto: Klein

GRONAU Zwei Bären rahmen die Adresse des Evangelischen Kindergartens ein. Darüber ist der Name der Einrichtung zu finden. Etwa 18 Jahre hat den Kindergarten dieses Logo begleitet. Jetzt aber sei es Zeit für etwas Neues, kündigt Einrichtungsleiterin Marianne Möller einen großen Logo-Wettbewerb an, der dem Kindergarten im Rahmen seines 50-jährigen Bestehens ein neues Erkennungsmerkmal bescheren soll.

Der Zeitpunkt ist kaum besser gewählt. Immerhin steht die große Feier zum 50. Geburtstag bevor, in deren Rahmen schließlich die Sieger des Wettbewerbs ausgezeichnet werden sollen. Wer sich mit dem Kindergarten identifizieren kann, hat sicher schnell einige Ideen für ein neues Logo. „Ich würde es schön finden, wenn sich auch ein kirchliches Symbol im Logo findet“, gibt Marianne Möller den kreativen Teilnehmern einige Tipps mit auf den Weg. Schon seit mehreren Jahren schwebt ihr vor, ein neues Logo zu entwickeln. „Das heutige ist einfach nicht mehr zeitgemäß“, informiert die Einrichtungsleiterin. Immerhin hat dieses schon 18 Jahre auf dem Buckel, ist damals von einem Vater entworfen worden. Im Rahmen einer Kirchenvorstandssitzung äußerte schließlich Arnd Sawatzky, Mitglied im Kirchenvorstand und zugleich im Kindergarten-Kuratorium, die Idee, einen Wettbewerb auszurufen.

Mitmachen kann jeder: Ehemalige Kindergartenkinder, Eltern, Jugendliche, Bürger, Werbegrafiker... Wichtig ist nur eines: Jeder Teilnehmer darf maximal ein Logo einreichen. Dieses muss zudem bestimmte Anforderungen erfüllen. Da es später auf Plakaten, Flyer und Internetseiten veröffentlicht werden soll, muss es eine entsprechende Qualität und Größe besitzen. Es kann sowohl eine Bildmarke als auch eine Kombination aus Wort und Bild sein, wohl aber sollte es auch bei einer Breite von etwa drei bis vier Zentimetern noch gut zu lesen sein. Um es möglichst vielfach einsetzen zu können, sollte das Logo möglichst sowohl in Farbe als auch in Schwarz-weiß gut zu erkennen sein. Und was noch ganz wichtig ist: Die Rechte der Entwürfe müssen bei den Teilnehmern liegen.

Die Logos werden später von mehreren Personenkreisen gesichtet, etwa vom Kirchenvorstand, von der Kindergartenleitung sowie von den Elternvertretern. Die drei besten Ergebnisse werden im Rahmen des großen Geburtstagsfestes des Kindergartens am Sonnabend, 18. Juli, vorgestellt. Die drei Sieger treten dann sämtliche Nutzungsrechte kostenfrei an die Einrichtung ab. Belohnt aber werden sie mit attraktiven Preisen: Für den Erstplatzierten wird es einen vom „Gusto“ gestifteten Gutschein im Wert von 50 Euro geben. Der zweite Sieger erhält ebenso einen Restaurant-Gutschein für „Gusto“ im Wert von 30 Euro. Der Drittplatzierte bekommt einen „Gusto“-Gutschein im Wert von 20 Euro. Alle drei Sieger erhalten zudem jeweils vier Freikarten für das Rastiland, die vom Freizeitpark gestiftet wurden. Die Logos sollten digital an info@ev-kiga-gronau.de sowie als DIN-A4-Ausdruck an den Evangelischen Kindergarten, Falkenstraße 8, in 31028 Gronau gesendet werden. Der Einsendeschluss ist am 3. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare