Mit acht Tonnen Mineralgemisch: „Beethler“ schaffen Fußgängerpfad an L 480

Wo ein Wille ist, entsteht auch ein Weg

+
Die Beethler legen den ursprünglichen Trampelpfad wieder frei und verfestigen ihn mit acht Tonnen Mineralgemisch. Für eine Kaffeepause nach den ersten geschaffenen Metern sorgt die dankbare Anliegerin Ina Maiweg.

Betheln – Sicher und trockenen Fußes sollen Fußgänger in Betheln zum Ortsausgang in Richtung Heyersum gelangen können. Dafür gestalten die "Beethler" mit acht Tonnen Mineralgemisch einen rund 140 Meter langen und etwa 80 Zentimeter breiten Fußgängerpfad entlang der L 480. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare