WGL-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Schulz äußert sich zum Kita-Vertrag

„Zähneknirschende Zustimmung“

Wolfgang Schulz geht davon aus, dass die Ratsmitglieder der Wählergemeinschaft dem Abschluss des Kita-Vertrages ab 2020 zähneknirschend zustimmen werden.

Gronau – Im Rahmen des Jugendausschusses blieb die WGL vage, was die Unterschrift unter dem Kita-Vertrag angeht. „Um Ruhe in die Sache zu bringen und unseren Mitarbeitern beizustehen, wird die WGL dem Vertrag bei der Ratssitzung wohl zähneknirschend zustimmen“, sagt Fraktionsvorsitzender Wolfgang Schulz.

Der Landkreis habe in seinen Augen deutlich gezeigt, dass er der Aufgabe der Kinderbetreuung nicht gewachsen ist. „Der Landkreis hat sich blamiert“, sehe er ein „Totalversagen“ auf Seiten des Aufgabenträgers. „Wir bieten dem Landkreis an, zum 1.1.2020 den Kita-Vertrag, so wie er vorgelegt wurde, zu unterzeichnen“, sagt Wolfgang Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare