Verein „Das Kleehus“ treibt Pläne für Eddinghausen voran

Backhaus aus alten Eichenbalken

+
Susann Selbach als Vorsitzende des Kleehus-Vereins zeigt die Pläne und das Modell des Backhauses, das in Eddinghausen Raum für Gemeinschaft bieten soll.

Eddinghausen – „Es ist ein bisschen verrückt, aber wir haben in Eddinghausen keinen Raum für die Dorfgemeinschaft“, sagt Susann Selbach. Deshalb kam vor zwei Jahren die Idee auf, ein Backhaus zu errichten. Der Verein „Das Kleehus“ gründete sich, um das Vorhaben voranzutreiben. Das erste Baumaterial liegt bereits bereit.

Entstehen soll ein Fachwerkgebäude mit Backsteinen, an das ein Anbau mit großem Backofen angeschlossen wird. „Wir möchten mit rund 20 Leuten gemütlich in der Backstube sitzen können“, erzählt die Ideengeberin. Eine barrierefreie Unisextoilette, ein Lager und ein Küchenbereich runden die 61 Quadratmeter große Grundfläche ab. Eine große Terrasse soll zusätzlich Platz für Außenmöblierung bieten. Bevor es jedoch losgehen kann, wartet die Vereinsvorsitzende noch ungeduldig auf eine Auskunft aus Hildesheim. Um die Bodenplatte finanzieren zu können, hat „Das Kleehus“ einen Antrag auf Bezuschussung in Höhe von 7 500 Euro bei der Stadt Gronau gestellt. Hierüber diskutiert der Ausschuss für Kultur, Sport und Stadtmarketing in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstag, 15. September, um 17 Uhr im Lachszentrum auf der Leineinsel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare