Mitglieder des Bantelner Ortsvereins stimmen für den Zusammenschluss mit der neuen Gronauer SPD

SPD: Fusion ist beschlossen

Christoph Neuber, Ulf Gabriel, Burkhard Kahmann, Alexander Kaiser und Andreas Günther (v.l.) wollen auch im neuen Ortsverein Präsenz zeigen. Foto: Fritzsche

BANTELN Sie wollen mit ihrem einstimmigen Entschluss, ihren eigenen Ortsverein aufzulösen und dem neuen SPD-Ortsverein Gronau beizutreten, nicht in der Versenkung verschwinden, sondern weiterhin Flagge zeigen und für die Menschen vor Ort präsent sein. Darüber waren sich die Teilnehmer der außerordentlichen Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Banteln im Dorfgemeinschaftshaus einig.

„Es ist wichtig, dass wir heute hier zusammenkommen. Es könnte die letzte Versammlung dieser Art sein“, hatte Burkhard Kahmann als Vorsitzender des Ortsvereins eingehend festgestellt und damit die 13 weiteren Mitglieder begrüßt. Die geplante Zusammenführung aller Ortsvereine war einer der wenigen Tagesordnungspunkte, die Kahmann gemeinsam mit Ulf Gabriel, Christoph Neuber und Andreas Günther allen Anwesenden verdeutlichte. „Auch wenn es nur eine Kasse gibt, werden wir weiterhin Zugriff auf die Mittel haben, um unsere eigenen Veranstaltungen im Ort durchzuführen“, beruhigte Kahmann. Zudem verdeutlichte Andreas Günther, dass man sich „gewisse Dinge wie die Würdigung von Jubiläen nicht vom Brot nehmen lasse werde“. „Ich unterstütze diese Fusion, aber ich merke, dass langsam auch so etwas wie Wehmut aufkommt“, führte Christoph Neuber weiter aus: „Irgendwie geht etwas zu Ende. Und deshalb ist es um so wichtiger, dass wir als Sozialdemokraten weiter präsent bleiben und für die Belange und Probleme der Bürger hier ein offenes Ohr haben. Es wird vielleicht nicht alles ganz einfach, aber wenn wir alle an einem Strang ziehen und miteinander im Gespräch bleiben, dann bekommen wir das hin.“ Diese Meinung teilten auch die anderen Mitglieder und hoben einmütig ihre Hand, um damit dem Beitritt zum neuen SPD-Ortsverein Gronau zuzustimmen.

Damit es auch künftig einen Verantwortlichen gibt, der als Bindeglied, Verbindungsmann und Organisator der SPD im Ort fungiert, galt es, diese Funktion neu zu besetzen, nachdem Burkhard Kahmann erklärt hatte, dass er selbst dafür nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Hier hatte sich Andreas Günther bereiterklärt, diesen Posten zu übernehmen. Bei einer Stimmenthaltung bestätigte die Versammlung diese Neubesetzung.

„Damit wir Banteln im neuen Ortsverein auch gut vertreten wissen, ist es erforderlich, die Posten im Ortsvereinsvorstand auch mit Bantelner Sozialdemokraten zu besetzen“, führte Kahmann weiter aus und gab bekannt, dass sich Ulf Gabriel als einer der gleichberechtigten stellvertretenden Vorsitzenden bewerben wird. Christoph Neuber und Burkhard Kahmann werden jeweils für den Posten des Beisitzers kandidieren. Alexander Kaiser signalisierte zudem die Bereitschaft, eine Funktion übernehmen zu wollen.

Mit einem Präsent und Worten des Dankes verabschiedete Andreas Günther den langjährigen Ortsvereinsvorsitzenden Kahmann. „Für Dein großes Engagement zum Wohl der SPD in Banteln möchten wir Dir herzlich danken“, erklärte Andreas Günther.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare