KVN sorgt sich um hausärztliche Versorgung im Leinebergland

"Schockierende Zahlen"

KREIS 43,25 Hausärzte gibt es im Leinebergland. Laut KVN könnten noch 6,5 Stellen besetzt werden. Und: zehn Hausärzte könnten ihre Praxen in Kürze abgeben. KVN-Vorsitzender Mark Barjenbruch (l.) spricht von "schockierenden Zahlen": eine neue Lenkungsgruppe will für Verbesserungen sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare