Schwerer Unfall auf der B3 bei Brüggen

Drei Personen verletzt

+
Der 33-Jährige Fahrer verlor auf der B3 die Kontrolle über sein Fahrzeug und für gegen einen Baum. Die Feuerwehr befreite die eingeklemmte Beifahrerin.

BRÜGGEN Am Samstagnachmittag, 9. Februar, wurden drei Personen – darunter ein einjähriges Kleinkind – bei einem Verkehrsunfall auf der B3 zwischen der Abzweigung Brüggen und dem Weghaus Dehnsen verletzt. Bei dem Versuch, einem Tier auszuweichen, verlor der 33-jährige Fahrer, der aus Richtung Elze in Richtung Alfeld fuhr, die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen einen Baum.

Ein auf der Anfahrt zu einem anderen Einsatz eingesetzter Rettungswagen und ein Notarzt aus Alfeld befanden sich im Bereich der Unfallstelle und leiteten die Erstmaßnahmen ein. Während der Fahrer und das Kind schnell aus dem Fahrzeug gerettet werden konnten, war eine 29 Jahre alte Frau auf dem Beifahrersitz eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrer Zwangslage befreit werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen durch den Christoph Niedersachsen in eine Hildesheimer Klinik geflogen. Der Mann und das Kind wurden mit leichteren Verletzungen ebenfalls in ein Hildesheimer Krankenhaus transportiert. Die B3 war für den Einsatz gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare