Scheune in Barfelde brennt lichterloh

17 Rinder und Kälber sterben in den Flammen

+
Bei einem Brand einer Scheune in Barfelde verenden 17 Tiere, darunter zwei Kälber, die den Flammen nicht mehr entkommen konnten.

Barfelde – Donnerstagabend gegen 21.25 Uhr brannten eine Scheune in Barfelde sowie eine angrenzende Werkstatt lichterloh. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs befanden sich etwa 40 Rinder und Kälber in der Scheune. Während ein Teil der Tiere gerettet werden konnte, kamen circa 17 Tiere in den Flammen um.

Nach etwa 2,5 Stunden war das Feuer soweit unter Kontrolle, das ein Großteil der Einsatzkräfte abrücken konnte. Von der Feuerwehr waren 130 Einsatzkräfte, darunter 41 Atemschutzgeräteträger, mit 17 Fahrzeugen unter der Einsatzleitung des Gruppenführers Eike Knappe im Einsatz. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Hildesheim, unterstützt durch die Polizei Elze, übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare