Sänger Benoby unterstützt Gronauer Verein / Coaches bieten Workshops in Schulen an

Konzerte als Zeichen gegen Mobbing

+
Marek Fink (links) und Sven Hilbert (rechts) vom Verein Zeichen gegen Mobbing freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Sänger Benoby.

Gronau – Der Gronauer Verein Zeichen gegen Mobbing hat inzwischen über 60 Mitglieder und ist auch weit über die Regionsgrenzen hinaus aktiv. Regelmäßig sind Anti-Mobbing-Coaches an Schulen zu Gast und führen Workshops durch. Unterstützt wird der Verein von Sänger Benoby, der Spenden sammelt.

Mit seiner aktuellen Single „Lass sie kommen“ möchte Benoby zeigen, dass Mobbing nicht nur eine Herausforderung ist, sondern auch Möglichkeiten bietet, gestärkt aus dieser Situation herauszugehen. Mehr Informationen über das Angebot des Vereins gibt es unter www.zeichen-gegen-mobbing.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare