Tatverdächtiger festgenommen

Gaspistole abgefeuert?

Mehrere Polizei- und ein Rettungswagen vor dem ehemaligen Gasthaus „Kaiser Franz Josef“ in Gronau: Was ist am späten Mittwochnachmittag vorgefallen?
+
Mehrere Polizei- und ein Rettungswagen vor dem ehemaligen Gasthaus „Kaiser Franz Josef“, jetzt „Aroma“, in Gronau: Was ist am späten Mittwochnachmittag vorgefallen?

Gronau – Mehrere Polizeibeamte und Rettungssanitäter waren am späten Mittwochnachmittag, 19. Januar, im ehemaligen Gasthaus „Kaiser Franz Josef“ an der Hauptstraße in Gronau im Einsatz. Zeugen berichteten sogar von einem Schuss, der gefallen sein soll. Was sich genau in den Räumen des jetzigen Restaurants „Aroma“ abspielte, ist noch nicht vollständig geklärt. Die Verantwortung liegt bei der Staatsanwaltschaft Hildesheim. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen steht ein 27-Jähriger aus Langenhagen im dringenden Tatverdacht, einen 43-Jährigen, ebenfalls aus Langenhagen, in dem Gastronomiebetrieb verletzt zu haben, indem er eine mutmaßliche Gaspistole abfeuerte. Die Tat soll sich gegen 15.50 Uhr ereignet haben, der Tatverdächtige soll mit einem Auto vom Tatort geflohen sein. Einsatzkräfte der Polizei Hannover trafen ihn später an seiner Wohnanschrift in Langenhagen an und nahmen ihn vorläufig fest. Er befindet sich zurzeit (Donnerstagmittag) im polizeilichen Gewahrsam in Hildesheim. Die Tatwaffe konnte bislang nicht aufgefunden werden.

Die Verletzungen des Opfers waren nicht lebensbedrohlich und wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die genauen Hintergründe und Umstände der Tat sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Kommentare