1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Gronau

Polizeigewahrsam nach Durchsuchung

Erstellt:

Von: Larissa Zimmer

Kommentare

Polizei Abzeichen Symbolbild
Symbolbild. © leinetal24.de

Gronau – Wie berichtet, haben zwei 20-jährige Brüder aus Gronau einige Strafanzeigen nach einer Verkehrskontrolle kassiert. Einen Tag später, am Freitag, wurde dasselbe Fahrzeug gegen 23.25 Uhr erneut in dem Gronauer Wohngebiet kontrolliert, auch wurden wieder beide Beschuldigte angetroffen. 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hildesheim sollten Beweismittel zu den am Donnerstag begangenen Straftaten gesichert werden, woraufhin im weiteren Verlauf nicht nur Fahrzeuge, sondern auch ein Wohnhaus in Gronau durchsucht wurden. Auch hier verhielten sich die Brüder laut Polizei wieder äußerst unkooperativ und aggressiv. So kam es unter anderem zu Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte, Bedrohungen und Beleidigungen. Verletzt wurde diesmal aber niemand. Insgesamt war die Polizei mit fünf Streifenwagen vor Ort. Gefunden wurden unter anderem Waffen sowie Gegenstände, die einen Handel mit Betäubungsmitteln begründen. Die entsprechenden Strafverfahren wurden eingeleitet und weiter vom Polizeikommissariat Elze geführt. Einer der Beschuldigten wurde aufgrund seines Verhaltens dem Gewahrsam der Polizeiinspektion Hildesheim zugeführt.

Im Zusammenhang mit diesem Sachverhalt kam es später, kurz vor 4 Uhr, noch auf der B1 bei Hildesheim zu einer Verfolgungsfahrt zwischen der Polizei und einem 19-jährigen Gronauer. Dieser konnte in Gronau gestoppt werden, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Auch interessant

Kommentare