Pflanzaktion des BUND auf der Streuobstwiese „Amts-Büe“

15 junge Obstbäume erweitern das Gesamtbild

+
Die ehrenamtlichen Helfer wissen, was sie tun. Jeder Schritt der Pflanzaktion ist darauf ausgerichtet, den jungen Bäumen jeden möglichen Schutz für ein gesundes Wachstum zu bieten.

Gronau – Seit 2017 hat der BUND Hildesheim die mehr als vier Hektar große Streuobstwiese mit dem Namen „Amts-Büe“ an der Breiten Straße in Gronau gepachtet. Das Ziel: die Revitalisierung der Fläche, die nie dem Ackerbau gedient hat, sondern nur als Viehweide und Obstbaumwiese genutzt wurde.

Mit den 15 neuen Bäumen, die jüngst gepflanzt wurden, können die Ehrenamtlichen nun auf eine Wiese blicken, die über 55 junge Obstbäume verfügt. Etwas mehr sollen noch in den nächsten Jahren hinzukommen, ebenso sind für die Zukunft ökologisch wertvolle Gehölze, vogelfreundliche Sträucher und Blühstreifen geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare