Literarischer und kulinarischer Genuss beim Gronauer Kulturkreis

Peter von Sassen stimmt auf Weihnachten ein

Gudrun Nolte vom Gronauer Kulturkreis begrüßt Peter von Sassen zu einem amüsanten und interessanten Abend. Fotos: Fritzsche

GRONAU Mit einem herzlichen Applaus begrüßten die 80 Gäste des Gasthauses „Zur grünen Aue“ den großen schlanken Mann mit dem sympatischen Lächeln, den sie sonst nur aus dem Fernsehen kennen. NDR-Moderator Peter von Sassen war Gast des Gronauer Kulturkreises und lobte im Vorfeld seiner Lesung erst einmal das festliche Ambiente des Saals womit er auch schon beim Thema des Abends war.

Es ging um Weihnachten, das Fest der Liebe und auch um das, was heute noch davon übrig geblieben ist. Mit einem Gedicht von Theodor Fontane eröffnete der sympatische Hamburger seinen Reigen von Geschichten, Gedichten und Gedanken. „Weihnachten soll das schönste Fest und das emotionalste Fest des Jahres sein. Aber leider vergessen das heutzutage viel zu viele Menschen und verbinden Weihnachten einfach nur mit Stress.“

Das Fest der Liebe

Mit seiner angenehmen Stimme und einem Blick, der sich dem Publikum so oft wie möglich zuwendet, fesselte von Sassen seine Zuhörer und bescherte ihnen einen stimmungsvollen und heiteren Abend, der umrahmt wurde durch den kulinarischen Genuss eines fünf-Gänge-Menüs. Der Kabarettist Hans Scheibner als Lieblingsautor von Sassens fand dabei besondere Beachtung und wurde viel und gerne vorgetragen. Die weihnachtlichen Texte Scheibners, versetzt mit einem Hauch Ironie, Spott und dem leichten Drang zum Übertreiben, sorgten für viel Heiterkeit, und die fröhliche und festliche Stimmung hielt sich den ganzen Abend. Langweilig wurde es keinem der Zuhörer, dafür war das literarische und gedankliche Angebot viel zu groß.

Erich Kästner und Ephraim Kishon gehörten ebenfalls zum Repertoire des Moderators, der ohne große Mühe mit dem Einbringen einiger privater Fragen und Erlebnisse den Bogen von einem Thema zum nächsten spannen konnte. Das Publikum dankte dem Moderator für seine gelungene Einstimmung auf Weihnachten und die kurzweiligen Stunden mit viel Beifall.

Besuch wiederholen

Auch Gudrun Nolte als Vorstandsmitglied des Kulturkreises und Organisatorin der Veranstaltung zeigte sich begeistert. „Und Herrn von Sassen hat es hier so gut gefallen, dass er von sich aus angeboten hat, im nächsten Jahr wiederzukommen.“ fri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare