Nach Neugestaltung: Freude über neuen „multifunktionalen Ort“ / Erste E-Ladesäule im Flecken Eime

Parkplatz seiner Bestimmung übergeben

In Eime wurde jetzt ein – wie Bürgermeister Volker Senftleben stolz zu sagen pflegt – „multifunktionaler Ort“ offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Durchtrennen das Band (v.r.): Projektleiter Steffen Kulle, Gemeindedirektor Thomas Mensing, Bürgermeister Volker Senftleben und seine Stellvertreter Jörg Stichnoth und André Schwarze

Eime – Der neu gestaltete Parkplatz neben der Mehrzweckhalle bietet nun nicht nur ausreichend Stellplätze für Pkw und Fahrräder, der vordere Bereich der rund 1 100 Quadratmeter großen Fläche wurde zudem so gestaltet, dass er auch zum Verweilen einlädt – etwa nach dem Sport oder beim Warten auf den Bus. In den vergangenen dreieinhalb Wochen wurde das an der Hauptstraße befindliche Bushaltestellen-Pärchen barrierefrei ausgebaut. Und Eimes Bürgermeister Volker Senftleben hatte noch einen dritten Grund zur Freude: Im Rahmen einer kleinen coronakonformen Übergabe des neu gestalteten Parkplatzes wurde nämlich auch die vom Überlandwerk Leinetal (ÜWL) errichtete E-Ladesäule auf dem Areal in Betrieb genommen, die hier ein innovatives I-Tüpfelchen ist. Denn: Es ist die erste E-Ladesäule im Flecken Eime. Projektleiter Steffen Kulle von der Verwaltung beleuchtete, was die beiden Baumaßnahmen – die Parkplatz-Umgestaltung und der Ausbau des Bushaltestellen-Pärchens – gekostet haben und wie sie gefördert wurden.

Rubriklistenbild: © Mareike Ehlers

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare