Ab Montag wird Gronaus Hauptstraße für acht Wochen zur Einbahnstraße

Operation an Hauptschlagader

Bekanntes Umleitungskonzept: Für zwei Monate wird die Junkernstraße den Verkehr um Gronaus Innenstadt herumführen.

Gronau – Ab kommenden Montag, 9. September, wird die Innenstadt Gronaus um eine Umleitung reicher sein. Weil ab Montag an der Hauptstraße die Sanierung von Hausanschlüssen startet, wird Gronaus Hauptstraße zur Einbahnstraße. 

Konkret bedeutet dies: Aus Richtung Leintor kommend können Verkehrsteilnehmer die Hauptstraße in Richtung Steintor befahren – und so beispielsweise auch den Parkplatz am Markt ansteuern. Für Verkehrsteilnehmer, die aus der Richtung Steintor kommen, ist die Hauptstraße ab der Kreuzung Junkernstraße/Burgstraße gesperrt. Diese Verkehrsteilnehmer werden über die Junkernstraße und Nordstraße um das Herzen der Leinestadt geführt beziehungsweise können über die Blanke Straße den Bereich Am Markt ansteuern. Auch der Busverkehr wird während der Maßnahme den Weg über die Junkernstraße nehmen. Entsprechend verlegt werden die beiden innerstädtischen Bushaltestellen: Sie sind ab Montag am Steintor auf Höhe der Leinebrücke zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare