Stadt Gronau sagt Veranstaltung angesichts der Corona-Entwicklung ab

Nikolausmarkt findet nicht statt

Absage Nikolausmarkt Gronau
+
Im Büro des neuen Verwaltungschefs: Stadtdirektor Volker Senftleben (l.) und Bürgermeister Ulf Gabriel teilen mit, dass man sich angesichts der Infektionslage für die Absage des Nikolausmarktes entschieden hat. Er sollte ursprünglich am 3. und 4. Dezember stattfinden.

Gronau – Die Freude auf den Nikolausmarkt Gronau, der am ersten Dezemberwochenende auf dem Ratskellerplatz eingezäunt und unter 2G stattfinden sollte, war groß – auch weil der Markt infolge der Corona-Pandemie bereits im vergangenen Jahr nicht ausgerichtet werden konnte. Angesichts der eskalierenden Infektionslage ziehen die Verantwortlichen der Stadt Gronau nun aber die Notbremse: Stadtdirektor Volker Senftleben und Bürgermeister Ulf Gabriel haben am Donnerstag, 25. November, bei einem Pressetermin im Rathaus offiziell die Absage des Nikolausmarktes bekanntgegeben. „Es ist eine Vernunftsentscheidung. Wir hätten den Markt auch gerne veranstaltet“, betont Bürgermeister Ulf Gabriel. – me

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare