Marianne Möller mit ganz besonderen Aktionen verabschiedet

Gottesdienste, Cabrio-Tour und Autokorso

+
Mit einem Autokorso, an dem sich auch die Feuerwehr beteiligt, wird Marianne Möller verabschiedet.

Gronau – Mit einem Sommerfest sollte Marianne Möller als Leiterin des evangelisch-lutherischen Kindergartens verabschiedet werden, so war der Plan. Doch Corona machte auch hier einen Strich durch die Rechnung, und stattdessen fand ein gottesdienstlicher Empfang in der Kirche St. Matthäi statt

Ein guter Ort für diese Veranstaltung, denn „in der Kirche ist sie zu Hause“, so charakterisierte Pastor Wolfgang Richter seine langjährige Mitarbeiterin und brachte einen scherzhaften Vergleich mit der Bundeskanzlerin ein: Auch Marianne Möller hat Richtlinienkompetenz ausgeübt, und nun ergriff sie sogleich das Wort, um den „Bericht zur Lage der Nation“ zu erstatten. 46 Jahre, davon 21 Jahre als Leiterin, hat sie dem Kindergarten an der Falkenstraße die Treue gehalten und ist nach eigenen Worten stets gerne zur Arbeit erschienen. Das Kindergartenteam hatte sich zu ihrem Abschied etwas Besonderes einfallen lassen: Nach dem Gottesdienst ging es am Sonntag mit Cabrio zum Kindergarten, wo ein Autokorso der Eltern mit ihren Kindern folgte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare