Jugendausschuss verärgert über steigendes Platzdefizit in Kitas

„Skandal, wie uns der Landkreis stehen lässt“

+
„Der Ball liegt beim Landkreis. Wir dürfen das nicht entscheiden“: Samtgemeindebürgermeister Rainer Mertens (stehend) erklärt, wie es um die Aufgabenverteilung bestellt ist.

Gronau – „Es ist ein Skandal, wie der Landkreis uns im Regen stehen lässt. “, fand SPD-Ratsherr Günter Falke im Jugendausschuss deutliche Worte. Denn die vorgelegte Bedarfsplanung zeigt ein hohes Defizit an Plätzen in der Kinderbetreuung ab 2020 auf. Zuständig ist hierfür jedoch der Landkreis.

Die Samtgemeinde Leinebergland kann lediglich mit Zahlenwerk unterstützen, wie Samtgemeindebürgermeister Rainer Mertens erläuterte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare