Diskussion über Sanierung der Hauptstraße

Sackgassenlösung bevorzugt

+
Uwe Felgendreher (2.v.l.) spricht sich für die Variante A aus, in der die Hauptstraße zwar zeitweise zur Sackgasse wird, die Bauzeit jedoch überschaubar bleibt.

Gronau – Der Finanz- und Bauausschuss diskutierte über Sanierungsvarianten für die Hauptstraße. „Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“, so Uwe Felgendreher vom Gewerbeverein. Daher spricht sich dieser für die vorläufige Sackgassenlösung aus – SPD und CDU stimmen zu. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare