In der Region Leinebergland geht es ab heute richtig „App“

GRONAU / KREIS Das kann kein Zufall sein: Am ersten Tag der neuen Samtgemeinde bringt der Zeitungsverlag Wolff und Sohn, in dem unter anderem die Leine-Deister-Zeitung erscheint, eine neue App an den Start. „Hallo Leinebergland“ vereint viel Wissenswertes aus der Region. 

Die App, die auf allen Smartphones funktioniert und im App-Store beziehungsweise im Google-Play-Store kostenfrei heruntergeladen werden kann und so „immer mit dabei“ ist, ist in erster Linie ein Branchenführer. „Wenn jemand beispielsweise ein Restaurant sucht, zeigt die App die Gasthäuser in der Nähe mit Kontaktmöglichkeiten und Routeninformationen an“, sagt Portalmanagerin Roberta Merten, die gemeinsam mit Medienberaterin Iris Knust für die Inhalte verantwortlich zeichnet. Das Gleiche ist mit touristischen Zielen möglich. Auch spannend: In der App findet man Events und Veranstaltungen aus den acht Kommunen Gronau, Elze, Sibbesse, Duingen, Alfeld, Lamspringe, Freden und Delligsen, die den Verein „Region Leinebergland“ bilden. Und sowohl die Nachrichten des Portals leinetal24.de als auch die beliebten Schlagzeilen von Leinebergland TV sind dort zu sehen. Fazit: Ein Muss für jeden Smartphone-Nutzer. Bei Fragen ist Roberta Merten unter merten@leinetal 24.de zu erreichen – und ebenso für Veranstaltungshinweise, da „Hallo Leinebergland“ natürlich das vielfältige Engagement der Regions-Bewohner abbilden möchte. Wer seine Firma im Branchenführer präsentieren möchte, kann dies für nur zehn Euro monatlich tun. Informationen gibt es bei Iris Knust unter 05182/921927. flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare