Start zum neuen Schuljahr ist sicher

Grünes Licht für die CJD-Grundschule Eime

CJD-Grundschule Eime Maik Götze, Volker Senftleben, Eckhard Nührig, Matthias Casper
+
Der CJD-Grundschule Eime steht nun nichts mehr im Weg. Für Bauamtsleiter Maik Götze (von links) und Bürgermeister Volker Senftleben sowie Eckhard Nührig und Matthias Casper (CJD) ist das ein Grund zum Feiern. Das Klassenzimmer für die erste Klasse, die zum neuen Schuljahr einziehen wird, muss auch nur noch fertig eingerichtet werden.

Eime – Auf dem Weg zur CJD-Grundschule in Eime befinden sich keine Steine mehr. Eckhard Nührig (CJD) zufolge gibt es seitens der Landesschulbehörde keine Bedenken, so dass der erste Jahrgang mit der Einschulung zum neuen Schuljahr 2021/2022 in die frisch sanierte Schule einziehen kann. 

„Wir haben schriftlich die Nachricht bekommen, dass die CJD-Grundschule Eime alle Auflagen erfüllt, die zu erfüllen sind. Wir haben es jetzt schwarz auf weiß“, berichtet er erfreut. Auch die Umbauarbeiten an und in der Schule sind so weit fortgeschritten, dass zum neuen Schuljahr mit der ersten Klasse gestartet werden kann, informiert Bauamtsleiter Maik Götze. Nun gebe es keine Unsicherheiten mehr, so dass vielleicht noch die eine oder andere Anmeldung kommen könnte. Die Mindestzahl von zwölf Schülern sei aber schon länger erreicht.

„Wir gehen davon aus, dass wir hier einen ganz normalen Einschulungstag zusammen mit der Kirche erleben werden“, zeigt sich Nührig zuversichtlich für den Schulstart und lobt die bisherige Arbeit des Kollegiums, das bereits in der Planung stecke. Auch von baulicher Seite sollten bis dahin die vorerst restlichen Arbeiten abgeschlossen sein. „Die Elektriker sind in den letzten Zügen“, so Götze, der sonst nur die noch fehlenden Sanitärtrennwände, den Fahrstuhl und den Zaun ums Außengelände anspricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare