Oldie-Party am 4. Oktober / Förderverein plant Spendenaktion im kommenden Jahr

Große Sause in Eime – mit Erlös für das Freibad

Silke Kirchhoff, die zweite Vorsitzende des Fördervereins der „Blauen Lagune“, wirbt für die Oldie-Party am ersten Oktober-Wochenende. Die Veranstaltung hat sich weit über die Gemeindegrenzen hinaus einen Namen gemacht. Foto: Klein

EIME Die Tage sind gezählt: In gut zwei Wochen wird die Badesaison im Eimer Freibad enden. Eine vorsichtige Bilanz zieht Silke Kirchhoff schon jetzt: „Es gab schon bessere Saisons“, mit diesen Worten beschreibt die zweite Vorsitzende des Fördervereins der „Blauen Lagune“ den durchwachsenen Sommer, der viel Regen zu bieten hatte.

„Vor allem für Kinder war es gemein“, lässt sie die verregneten Sommerferien kurz Revue passieren: „Und natürlich für die Freibäder.“ Zwar wird das Eimer Freibad wohl um den 20. September schließen, doch die letzte große Veranstaltung des Fördervereins steht noch bevor: Für Sonnabend, 4. Oktober, lädt der engagierte Verein zur allseits beliebten Oldie-Party in die Eimer Mehrzweckhalle ein. Laut Silke Kirchhoff, die die Badeaufsicht in der Einrichtung übernimmt und zugleich das Amt der zweiten Vorsitzenden des Fördervereins innehat, ist das Publikum der Oldie-Party stets bunt gemischt, durchschnittlich im Alter zwischen 20 und 60 Jahren. Die Besucher kommen keineswegs nur aus der Samtgemeinde Gronau, vielmehr hat sich die im Jahr 2002 initiierte Veranstaltung längst einen Namen weit über die Gemeindegrenzen hinaus gemacht.

„Die Mehrzweckhalle ist immer voll“, freut sich Silke Kirchhoff über den guten Zuspruch aus der Bevölkerung. Die Veranstaltung sei längst „ein Selbstläufer“ geworden – sehr zur Freude der Organisatoren. Denn der gesamte Erlös kommt dem Förderverein zugute und fließt damit in den Erhalt des Freibades. Gelder werden dort immer benötigt. Silke Kirchhoff gibt ein Beispiel: „Es ist wichtig, dass wir auch für junge Kinder etwas bieten“, spricht sie die Rasenfläche in der Einrichtung an, wo entweder eine Schaukel oder eine Rutsche ihren Platz erhalten soll. Eigens hierfür will der Förderverein eine Spendenaktion ins Leben rufen, die derzeit in Vorbereitung ist. Nach Möglichkeit wollen die Mitglieder die Aktion im kommenden Jahr wuppen – passend zum 15-jährigen Bestehen des Fördervereins. Der Verein zählt rund 270 Haushalte, also rund 600 Mitglieder.

Erst einmal laufen aber die Vorbereitungen für die Oldie-Party, die stets das altbewährte Programm mit DJ Michael Sürig bietet. „Ich bin stolz und freue mich, dass seit 2002 immer wieder der Hauptkern der Mitglieder zum Helfen kommt“, richtet die zweite Vorsitzende ein Dankeschön an rund 40 Mitglieder, die stets zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. Immerhin gibt es viel zu tun – von der Organisation bis hin zum Auf- und Abbau in der Mehrzweckhalle. Am Party-Abend wird wie gewohnt für das leibliche Wohl gesorgt: mit kleinen Snacks wie belegten Brötchen, mit kühlen Getränken und einer Sektbar. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn der Oldie-Party schließlich um 20 Uhr.

Kartenvorverkauf

Wer an der großen Sause in Eime teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit Eintrittskarten im Rahmen des Vorverkaufs im Eimer Freibad zu erwerben. Da die Karten gefragt sind, sollten Interessierte nicht allzu lange warten. Platz in der Mehrzweckhalle ist für und 300 Personen. Mitglieder des Fördervereins zahlen 5 Euro, Nichtmitglieder 6 Euro. An der Abendkasse wird dann ein Betrag von 7 Euro erhoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare