Gleich drei Einsätze an einem Tag

Brennendes Auto, Feuer im Kleingarten und ein Fehlalarm

Aufgrund eines technischen Defektes brennt auf der B 3 ein Auto: Der Fahrer kann sich und seine persönlichen Dinge noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Gronau – Am Mittwoch, 28.8., wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Leinebergland zu drei Einsätzen gerufen: Den Anfang machte die Feuerwehr aus Gronau, die um 15.30 Uhr zu einem brennenden Elektrorollstuhl in die Steintorstraße ausrückte. Allerdings entpuppte sich dies als Fehlalarm.

Um 16.55 Uhr waren die Brandschützer aus Brüggen gefragt, die zu einem Einsatz auf der Bundesstraße 3 gerufen worden waren. Dort war aufgrund eines technischen Defektes ein Auto in Brand geraten. Gegen 18.16 Uhr waren die ehrenamtlichen Helfer der Eimer Feuerwehr an der Reihe. In Brand geraten war ein Komposthaufen eines Kleingartens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare