Garagenbrand in Eitzum / 50 Einsatzkräfte vor Ort / Keine Verletzten

Schnell unter Kontrolle

EITZUM Dichte Rauchwolken quollen am Mittwochmittag aus einer Garage in der Eitzumer Straße „An der Dehne“, unter einem Auto schlugen Flammen hervor. Die Einsatzkräfte hatten den Brand aber schnell im Griff. Alarmiert wurden der dritte und vierte Zug der Freiwilligen Feuerwehr um 13.42 Uhr. Gemeldet war ein Pkw-Brand.

Vier Minuten später waren die Eitzumer Feuerwehrleute Vor Ort zeigte sich, dass auch eine Garage betroffen war. Beim Einsatz gab es zwei Probleme, die in der Natur der Sache lagen: Zum einen kamen die Einsatzkräfte nicht von hinten in die Garage, zum anderen bedingte das, dass vorne durch den starken Rauch die Sicht eingeschränkt war. Doch durch behutsames Vorgehen war der Brand schon vor 14 Uhr unter Kontrolle. Die Ursache ist noch nicht bekannt, doch die Garage war voll mit brennbarem Material: Holz, Geschreddertem und Reifen. Aus dem VW Golf lief noch bis 14.30 Uhr Kraftstoff aus, der in dünnen, feurigen Schlangenlinien bis auf den Bürgersteig lief. Die Einsatzkräfte bekamen dies aber mit Feuerlöschschaum in den Griff. Verletzt wurde niemand, die Garage und das Auto brannten aber völlig aus. Gemeindebrandmeister Frank Kirchner zeigte sich mit dem Einsatzablauf sehr zufrieden. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden, 50 Einsatzkräfte plus Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort.

Bilderstrecke zum Feuerwehreinsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare