Nachtschwimmen im Gronauer Freibad wird voller Erfolg

Gelungene Premiere

+
„Arschbomben-Contest“: Die Teilnehmer legen sich mächtig für eine eindrucksvolle Fontäne ins Zeug.

GRONAU - „Mehr Leben ins Bad bringen“ ist das Ziel des Fördervereins des Gronauer Freibades. Und das ist dem rund 110 Mitglieder zählenden Verein gleich bei der ersten Veranstaltung, dem Nachtschwimmen mit „Arschbomben-Contest“, gelungen. Hunderte tummelten sich am Samstagabend im und am Wasser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare