Vorstand bleibt bei Versammlung des KGS-Vereins unter sich / In der Führung bleibt alles beim Alten

Förderer tagen, aber keiner kommt

Rund 420 Mitglieder zählt der Förderverein der KGS Gronau. Doch nur der Vorstand mit (von links) Guido Sackmann, Sonja Skarba-Döring, Alexandra Lehmann, Gunter Freimann, Inge Just-Landau, Ina Staskewitz und Lutz Brunotte ist bei der Mitgliederversammlung anwesend. Immerhin: Die Neuwahlen sind schnell erledigt. Der Vorstand bleibt komplett im Amt. Foto: Fritzsche

Gronau Etwas ungläubig guckte der Vorstand des Fördervereins der KGS Gronau immer wieder zur Uhr, um dann einen Blick auf die Tür der Schulmensa zu werfen. Aber alles Gucken war umsonst, außer den sechs Vorstandsmitgliedern hatte sich nur noch Thomas Brunotte als Kassenprüfer eingefunden und so musste die ordnungsgemäß geladene Mitgliederversammlung ohne weitere anwesende Mitglieder stattfinden.

„Wir sind ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig“, stellte Vorsitzende Alexandra Lehmann fest und eröffnete die Versammlung. Schulleiter Christian Schwarze hatte sich über die stellvertretende Vorsitzende Sonja Skarba-Döring entschuldigen lassen. „Er kann aus gesundheitlichen Gründen heute nicht anwesend sein, lässt aber seinen großen Dank an den Förderverein ausrichten.“

Mit 420 Mitgliedern sei der Verein konstant aufgestellt, führte Alexandra Lehmann in ihrem Bericht aus. „Wir haben im vergangenen Jahr wieder verschiedene Projekte der Schule wie die Pflanzaktion, die Projektwoche Tennis oder den Adventskalender der Schülervertretung unterstützt. Weiterhin haben wir den Frankreich-Austausch, den Juleika-Lehrgang und verschiedene andere Veranstaltungen wie Smiley eV gefördert und haben außerdem auch wieder Klassenfahrten-Darlehen gewährt.“ Der Kunst- und Hobbymarkt gehörte zu den großen Veranstaltungen, die der Förderverein selbst organisiert hatte und Alexandra Lehmann teilte mit, dass der nächste Kunst- und Hobbymarkt fast vor der Tür stehe. „Er findet am 28. Februar statt.“

Kassenwart Guido Sackmann hatte einen positiven Kassenbericht abgegeben und ihm wurde seitens des Kassenprüfers eine einwandfreie Führung der Kasse bescheinigt.

Anerkennend

Anerkennend nahmen die Anwesenden auch den finanziellen Bericht Sackmanns bezüglich der Schulmensa zur Kenntnis. Sie sprachen ihre große Anerkennung darüber aus, wie das Team der Mensa, das derzeit aus sechs Angestellten besteht, den großen Andrang der am Essen teilnehmenden Schüler bewältigt. „Das Mensateam versucht mit den hier gegebenen Möglichkeiten alles möglich zu machen. Das Essen ist lecker und frisch mit regionalen Produkten gekocht, die Angestellten sind freundlich und nett.“

Von den über 1 000 Schülern der KGS nutzen derzeit rund 250 Schüler das Angebot der Mensa an Snacks und warmen Mittagessen, das neuerdings sogar freitags angeboten wird, da die Oberstufe an diesem Tag auch am Nachmittag unterrichtet wird.

Zweite Salattheke

„Der Landkreis hat uns eine zweite Salattheke zur Verfügung gestellt und es ermöglicht, das wir eine zweite Ausgabestellt eröffnen konnten, damit der mittägliche Andrang bewältigt werden kann“, erläuterte Guido Sackmann, der abschließend dem ehemaligen Förderverein der Gronauer Realschule seinen Dank aussprach. „Er hat uns bei seiner Auflösung im vergangenen Jahr den Kassenbestand als Spende überlassen. Außerdem haben uns die „Despe-Valley-Dancers“ aus dem Erlös des letzten Country- und Westernfestes eine Spende zukommen lassen. Auch dafür danken wir herzlich.“

Auf der weiteren Tagesordnung des Fördervereins standen noch die Neuwahlen des Vorstandes. Dieser hatte sich im Vorfeld bereit erklärt, sich für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stellen und so wurden Alexandra Lehmann als Vorsitzende, Sonja Skarba-Döring und Gunter Freimann als Stellvertreter, Schriftführerin Ina Staskewitz, Guido Sackmann als Kassenwart und Inge Just-Landau als Beisitzerin in ihren Ämtern bestätigt. Die Kassenprüfer Lutz Brunotte und Torsten Schulz werden ebenfalls weiterhin ihre Positionen besetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare