Film über geheimes Archiv im Warschauer Ghetto am Holocaust-Gedenktag gezeigt

„Wir wollten es nicht wahrhaben“

+
Nur wenige Besucher nutzen die Chance, den Film über Ringelblums Geheimarchiv zeitgleich mit vielen Menschen weltweit anzuschauen.

GRONAU „Niemand von uns glaubte daran, dass sie nicht aufzuhalten waren“, sagte Rachel Auerbach in dem Film, der am Holocaust-Gedenktag zeitgleich in sieben deutschen und vielen Kinos weltweit gezeigt wurde, so auch in den Lichtspielen. Erzählt wurde die Geschichte des Oneg Schabbat Archivs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare