Frank Kirchner bedankt sich beim Eimer Team

Feuerwehr in zwei Tagen erstgeimpft 

„Dank Ihrer Unterstützung sind wir alle erstgeimpft“: Gemeindebrandmeister Frank Kirchner überreicht dem Impfteam der Verwaltung, den Ärzten und Sanitätern der mobilen Impfstelle Eime ein kleines Präsent.
+
„Dank Ihrer Unterstützung sind wir alle erstgeimpft“: Gemeindebrandmeister Frank Kirchner überreicht dem Impfteam der Verwaltung, den Ärzten und Sanitätern der mobilen Impfstelle Eime ein kleines Präsent.

Eime – 307 aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in der Samtgemeinde Leinebergland sind nun erstgeimpft. Den Auftakt bildete am Montag ein Impftermin für die ehrenamtlichen Kräfte in der mobilen Impfstelle in der Mehrzweckhalle in Eime. Durch den „Blaulichttag“ im Impfzentrum in Alfeld am Dienstag konnten dann alle weiteren Feuerwehrkameraden aus der Samtgemeinde zum Impfen antreten. 

„Es ist toll, wie unkompliziert das geklappt hat“, bedankt sich Gemeindebrandmeister Frank Kirchner. Stellvertretend für das ganze Team überreicht er dem organisatorischen Leiter Thomas Mensing sowie dem diensthabenden Team aus der Verwaltung, den Ärzten und Sanitätern ein kleines Schoko-Präsent. „Thomas Mensing hat sich dahinter geklemmt, und das Angebot wurde von den Aktiven sehr gut angenommen“, freut sich Frank Kirchner.

Bis die Zweitimpfung einen Vollschutz garantiert, behält die Gemeindefeuerwehr das Testen vor dem Übungsbetrieb bei. Noch mit Schnelltests, demnächst dann mit Selbsttests unter der Aufsicht der Übungsleiter. – kim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare