Feuerwehr Gronau rückt zum Küchenbrand aus

Zwei Katzen gerettet

Der Brand in der Küche wurde durch Plastik auf der warmen Herdplatte ausgelöst. Die Gronauer Feuerwehr übernimmt den Einsatz.
+
Der Brand in der Küche wurde durch Plastik auf der warmen Herdplatte ausgelöst. Die Gronauer Feuerwehr übernimmt den Einsatz.

Gronau – Am Sonntag, 22. November, um 15.25 Uhr wurde die Gronauer Feuerwehr zu einem Küchenbrand alarmiert. Ein Rauchwarnmelder hatte die Nachbarn auf den Brand in einer Wohnung an der Calenbergerallee aufmerksam gemacht. „Es handelte sich um einen Entstehungsbrand durch Plastik auf einer noch warmen Herdplatte“, erklärte Einsatzleiter und Ortsbrandmeister Markus Hüffner.

Die Bewohner waren nicht zu Hause, es wurde niemand verletzt. Die beiden Katzen konnten aus der Wohnung gerettet werden. Die Gronauer Ortsfeuerwehr war mir 24 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort, wobei alle Einsatzkräfte Masken trugen. Durch den Kunststoffbrand gab es eine Rauchentwicklung, zwei Trupps Atemschutzgeräteträger sondierten zunächst die Lage. Nach dem Löschen des Brandes wurde die Obergeschosswohnung entlüftet. „Der Einsatz hat wieder einmal gezeigt, wie sinnvoll Rauchwarnmelder sind“, sagte Hüffner. – kim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare