47 Einsatzkräfte rücken Freitagabend aus / Keine verletzten Personen

Feuer in einem Lagerschuppen

Eime – Am Freitagabend, 30. April, wurden die Ortsfeuerwehren Eime und Banteln sowie der Einsatzleitwagen (ELW) aus Gronau zu einem vermeintlichen Garagenbrand an der Hauptstraße in Eime alarmiert.

Die Feuerwehr rückt an. In einem Lagerschuppen in Eime ist ein Feuer ausgebrochen.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich jedoch heraus, dass es in einem neben einer Garage gelegenem Lagerschuppen brannte. Einsatzleiter Sascha Freund von der Ortsfeuerwehr Eime leitete daraufhin sofort eine Brandbekämpfung mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr ein. Des Weiteren wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und eine zusätzliche Wasserversorgung aufgebaut, berichtet Feuerwehr-Pressesprecher Heinrich Heuer. Schon nach kurzer Zeit sei das Feuer weitestgehend unter Kontrolle gewesen. Um jedoch an alle Glutnester heran zu kommen, musste der Lagerschuppen ausgeräumt werden. Um 23.35 Uhr konnte dann endgültig „Feuer aus“ gemeldet werden, informiert Heuer. Der Einsatz war für die Feuerwehr um kurz nach Mitternacht beendet.
Von der Feuerwehr waren insgesamt 47 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen im Einsatz. Ein ebenfalls alarmierter Rettungswagen des ASB Gronau konnte wieder abrücken, da es bei dem Einsatz glücklicherweise keine verletzten Personen gab. Die Ermittlungen zur Brandursache haben die Kriminalpolizei Hildesheim und die Polizei Elze aufgenommen. Über die Höhe des Schadens können bislang noch keine Aussagen getroffen werden, heißt es.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Gronau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare