TSV Gronau feiert seinen 70. Geburtstag mit zünftigem Zeltfest / Vorverkauf beginnt am 3. Juli

Erste „Gronauer Wies’n“ im Oktober

Stehen hinter den ersten „Gronauer Wies’n“ vom 9. bis 11. Oktober in der Kuhmasch: Thomas Sander, Volker Spuhn, Rustem Muja, André Kotarra, Thorsten Strauch und Frank Altzschner (v.l.) sowie Gronaus Verwaltungschef Rainer Mertens, der stellvertretende Bürgermeister Günter Schulze, Bürgermeister Karl-Heinz Gieseler und Duingens Verwaltungschef Wolfgang Schulz (hinten, v.l.). Foto: Hüsing

GRONAU  70 Jahre TSV Gronau: Ein guter Anlass für ein dreitägiges Zeltfest. Passend zum Geburtstag des Sportvereins stellt ein Festausschuss die ersten „Gronauer Wies’n“ auf die Beine. Vom 9. bis 11. Oktober heißt es in der Kuhmasch, tanzen, feiern und in Lederhosen oder Dirndl die bayerische Lebensart hochhalten.

Thomas Sander, Volker Spuhn, Rustem Muja, André Kotarra, Thorsten Strauch und Frank Altzschner haben sich bereits in Schale geworfen: Mit weißen, gestärkten Hemden oder dem üblichen Karomuster auf den Oberteilen sowie Lederhosen und passenden Strümpfen sind die Männer für das Fest im Oktober bestens gerüstet. Zum ersten Mal vorgestellt haben sie ihre Idee im Rahmen des „Gronauer Maien“. „Da haben wir schon viel positives Feedback bekommen“, sagt Rustem Muja, und Thorsten Strauch ergänzt: „Ich habe schon einige Vorbestellungen.“

Deshalb soll auch der Vorverkauf bald beginnen, obwohl das Oktoberfest, wie der Name schon sagt, erst im Herbst angeboten wird. Das 1 450 Quadratmeter große Zelt fasst 1 000 Personen. „Wir garantieren allen einen Sitzplatz an festen Tischen“, verspricht Mitinitiator Volker Spuhn. Integriert in das Zelt werden eine Cateringzone, Theken und eine Bühne. Los geht das dreitägige Spektakel am Freitag, 9. Oktober, mit dem Wies’n „Warm-up“. Ein Udo-Lindenberg-Double und die Band „Me and the Jokers“ aus dem Raum Hannover übernehmen den musikalischen Part. „Der Abend wird auch etwas für die Jüngeren sein, es darf in Jeans und T-Shirt gefeiert werden“, so Thorsten Strauch.

Tracht erwünscht

Etwas zünftiger und uriger geht es dann am Sonnabend zu. Während der TSV zunächst von 11 bis 16 Uhr ein Sportfest mit Kinderolympiade anbietet, steigt abends das Oktoberfest im Zelt. „Beim Sportfest werden wir neun Stationen aufbauen. Die Jugendlichen können Stempel sammeln. Und wer alle Stempel beisammen hat, darf an der Tombola mit tollen Preisen teilnehmen“, verspricht TSV-Vorsitzender Frank Altzschner besondere Gewinne. Begleitet wird der Nachmittag musikalisch vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Gronau. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Um 19 Uhr ist dann Fassanstich mit Gronaus Bürgermeister Karl-Heinz Gieseler im Festzelt, der Einlass beginnt um 18 Uhr. Zur Unterstützung ist der Fanfarenzug aus Duingen angefragt. Im Anschluss übernehmen „Me and the Jokers“ wieder die Bühne. „Sie spielen Stimmungsmusik. Am Anfang auch bayerische Volkslieder – später erfolgt die Musikauswahl je nach Wunsch der Gäste“, hofft Volker Spuhn auf ein abwechslungsreiches Programm, bei dem ordentlich getanzt und geschunkelt werden darf. Lederhosen und Dirndl sind hierbei ausdrücklich erwünscht.

Doch damit sollen die Gronauer Wies’n noch nicht zu Ende gehen. Am Sonntag steht der TSV Gronau im Mittelpunkt. Im Rahmen eines Katerfrühstücks ab 11 Uhr findet der Festakt zum 70. Geburtstag statt. Auch hier spielt noch einmal der Gronauer Musikzug auf.

„Wir hoffen auf gute Stimmung, um zeigen zu können, was wir in Gronau auf die Beine stellen können“, setzt Rustem Muja auf Besucher aus der Samtgemeinde Gronau, aus Duingen und aus der weiteren Umgebung. „Eine tolle Gelegenheit, einander kennenzulernen“, findet auch Duingens Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Schulz.

Vorverkauf

Die Karten für das „Warm-up“ am Freitag, 9. Oktober, kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 17 Euro. Die Präsentation der TSV-Sparten sowie die Kinderolympiade am Sonnabend, 10. Oktober, findet in der Kuhmasch statt und ist kostenfrei. Karten für das Oktoberfest am Sonnabend gibt es nur im Vorverkauf ab Freitag, 3. Juli. Sie kosten 25 Euro pro Person, wobei ein Euro pro Karte für die Jugendarbeit der Sadt Gronau gedacht ist. Enthalten sind ein Verzehrgutschein für eine „Party-Haxe mit Salat“ oder eine „Hähnchenkeule mit Salat“ oder ein „halbes Hähnchen mit Brot“ sowie ein 0,4-Liter-Bier oder ein Softgetränk. Das Essen wird ab 18 Uhr angeboten. Später am Abend (ab 20 Uhr) werden zudem Pommes und Currywurst sowie Laugenbrezel kostenpflichtig abgegeben.

Auch das Katerfrühstück ist nur mit Voranmeldung beziehungswiese mit Karten aus dem Vorverkauf zu besuchen. Der Eintritt beläuft sich auf 8,50 pro Person. Der Kartenvorverkauf für alle Interessierten beginnt am Freitag, 3. Juli, an einem Oktoberfeststand beim Gronauer Wochenmarkt. TSV-Mitglieder genießen noch bis 2. Juli ein Vorkaufsrecht. Sie können ihre Karten bei Frank Altzschner im Büro beziehen. Nähere Informationen, auch zu späteren Verkaufsstellen, finden Interessierte auf der Homepage www.oktoberfest-gronau.de. kim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare