Erdgeschoss der „Alten Schule“ umgebaut

„KidS“ zieht ein 

Bauamtsleiter Maik Götze (v.r.) und Projektleiterin Verena Weduwen zeigen Bürgermeister Volker Senftleben und seinem Stellvertreter Jörg Stichnoth die Besonderheiten im Gruppenraum – zum Beispiel einen ausziehbaren Tritt vor der Küchenzeile.
+
Bauamtsleiter Maik Götze (v.r.) und Projektleiterin Verena Weduwen zeigen Bürgermeister Volker Senftleben und seinem Stellvertreter Jörg Stichnoth die Besonderheiten im Gruppenraum – zum Beispiel einen ausziehbaren Tritt vor der Küchenzeile.

Eime – Immer wieder wurden die Pläne erweitert und umgeworfen, doch jetzt ist die Kindertagesstätte in der „Alten Schule“ in Eime umgebaut. Das Team von „KidS“ schleppt schon seit Tagen Kisten und Mobiliar nach nebenan. „Wir möchten zum 1. Februar hier eingezogen sein“, sagt Kita-Leiter Daniel Persson.

Zwei Gruppenräume, ein Ruhe- und Hortraum, eine Küche, zwei Sanitäranlagen, ein Leitungsbüro sowie ein Mitarbeiterraum stehen dem „KidS“-Verein zukünftig zur Verfügung. Eimes Bürgermeister Volker Senftleben macht bei einem ersten Rundgang auf Kleinigkeiten aufmerksam: So hat der Architekt in einem Raum ein kleines Fenster in den Nachbarraum entdeckt, das er erhalten hat. Nun gibt es vom Gruppenraum einen kleinen Einblick in die Sanitäranlage der ersten Gruppe. Schon im Flur gibt es Zeugnisse der Historie des Gebäudes zu entdecken – schließlich ist der Boden aus der alten Pausenhalle im Eingangsbereich verlegt worden. – kim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare