Deutsche Glasfaser baut Netz in Eime, Dunsen und Deinsen aus

40-Prozent-Quote erreicht

In Groß Düngen hat die Deutsche Glasfaser bereits einen Hauptverteiler errichtet. Dieser soll in den kommenden Monaten auch im Flecken Eime realisiert werden.
+
In Groß Düngen hat die Deutsche Glasfaser bereits einen Hauptverteiler errichtet. Dieser soll in den kommenden Monaten auch im Flecken Eime realisiert werden.

Eime – Gute Nachrichten für Deinsen, Dunsen und Eime: Das Glasfasernetz wird ausgebaut. Schon vor dem offiziellen Stichtag am 27. Februar haben weit mehr als 40 Prozent der Bürger während der Nachfragebündelung einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser unterzeichnet und damit die erforderliche Quote erreicht. Die exakte Quote für Eime wird derzeit noch ermittelt.

„Mit dem simplen Zählen der eingegangenen Verträge ist es dabei nicht getan“, sagt Thomas Breer, Projektleiter Deutsche Glasfaser. „Die Formulare müssen verifiziert werden, um Doppelbuchungen herauszufiltern. Die Zahlen liegen aber schon jetzt deutlich über den geforderten 40 Prozent“, gratuliert Breer zu diesem super Ergebnis.

Um den bis dato noch unentschlossenen Bürgern die Möglichkeit eines Vertragsabschlusses vor Ort zu geben, wird es am Freitag, 26. Februar, und am Sonnabend, 27. Februar, so genannte Abgabe-tage geben. Der Deutsche Glasfaser Servicepunkt auf dem Parkplatz des NP-Discount-Marktes wird dann wie folgt geöffnet sein: Freitag von 10 bis 13 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr sowie am Sonnabend von 10 bis 14 Uhr. An diesen Tagen können Verträge noch zu den Konditionen der Nachfragebündelung abgeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare