Busfahrer lässt schnell Fahrgäste aussteigen und greift beherzt zum Feuerlöscher

Bus brennt! Aber: „Noch einmal glimpflich ausgegangen“

Der Motor eines Linienbusses fängt Feuer: Die 15 Einsatzkräfte aus Gronau aber können schnell Entwarnung geben. Verletzt wurde niemand, am betagten Bus entstand Totalschaden. Foto: Klein

GRONAU „Das ist noch einmal glimpflich ausgegangen“, zeigt sich Feuerwehr-Pressesprecher Heinrich Heuer erleichtert, nach dem die Einsatzkräfte Entwarnung gegeben hatten. Der Motor eines Linienbusses hatte gestern Vormittag Feuer gefangen. Busfahrer Udo Hoffmann war gerade aus Richtung Rheden gekommen, als er am „Zuckerknoten“ plötzlich feststellte, dass mit dem Fahrzeug etwas nicht stimmte. „Um die Fahrgäste nicht zu gefährden, habe ich den Bus noch hierher gequält“, schildert er die Situation. Am ZOB in Gronau ließ er schnell die fünf, sechs Fahrgäste aus dem Bus aussteigen und griff zum Feuerlöscher. Gemeinsam mit einigen Passanten löschte er die aufkommenden Flammen.

„Bei einem Busbrand erfolgt eine erhöhte Alarmierung“, informiert Heinrich Heuer. Demnach ist nicht nur die Feuerwehr Gronau alarmiert worden, sondern gleich auch noch die Einsatzkräfte aus Eime und Elze. Diese jedoch konnten noch auf dem Weg nach Gronau umkehren. 15 Brandschützer aus Gronau erledigten vor Ort noch Kontroll- und Nachlöscharbeiten. Verletzt wurde niemand. Aber: „Es ist ein blödes Gefühl“, räumt Udo Hoffmann ein. Er ist seit 20 Jahren Busfahrer, war zuvor 15 Jahre als Kraftfahrer tätig – und in all den Jahren habe er einen solchen Zwischenfall noch nicht erlebt. „Vielen Dank für die schnelle Hilfe“, richtet sich der 58-jährige Alfelder an die Einsatzkräfte: „Ein großes Lob an die Feuerwehr.“

Am ohnehin betagten Fahrzeug eines Alfelder Busunternehmens entstand Totalschaden. Udo Hoffmann hat das Unternehmen sofort informiert, so dass für einen Ersatzbus gesorgt werden konnte. Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand im Motorraum ausgelöst hat. jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare