Hildesheimer gerät nach Überholvorgang von der B 240 / Hat Fahrer Alkohol getrunken?

51-jähriger Hyundai-Fahrer hat großes Glück

Ein 51-jähriger Hildesheimer kommt mit seinem Hyundai von der Fahrbahn ab. Die Eimer Feuerwehr streut die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Der Fahrer bleibt unverletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

DUNSEN / MARIENHAGEN  Großes Glück hatte Polizeiangaben zufolge ein 51-Jähriger aus Hildesheim in den gestrigen frühen Morgenstunden: Der Hildesheimer war mit seinem Hyundai auf der B 240 von Eime in Richtung Marienhagen unterwegs, überholte einen Lkw und kam dann plötzlich im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug streifte einen Leitpfosten sowie einen Baum und prallte dann frontal gegen einen weiteren Baum. Aus dem Hyundai, der auf der Fahrbahn schließlich zum Stehen kam, traten Betriebsstoffe aus. Es kam zur Rauchentwicklung, so dass die Feuerwehr aus Eime mit dem Hinweis „brennendes Fahrzeug auf der B 240“ alarmiert wurde. Für die 18 Einsatzkräfte unter der Leitung von Ortsbrandmeister Hans-Uwe Reif stellte sich vor Ort aber heraus, dass das Fahrzeug weder brennt noch dass der Fahrer eingeklemmt war. Polizeiangaben zufolge ist er vor Ort behandelt worden. Er kam mit dem Schrecken davon. Wie die Polizei aber mitteilte, hat der Hildesheimer vermutlich Alkohol konsumiert. Einen Test lehnte der 51-Jährige jedoch ab, so dass eine Blutprobe auf richterliche Anordnung entnommen werden musste. Polizeiangaben zufolge müssen diese Ergebnisse noch abgewartet werden. Die Feuerwehr streute die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab und führte die Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße wechselseitig an der Unfallstelle vorbei. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 5 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare