Großeinsatz für Feuerwehr: Lagerhalle brennt

Zündelei mit fatalen Folgen

Elze – Am Freitag, 7.6., gegen 17.42 Uhr, meldeten Anwohner, dass eine Lagerhalle an der Joseph-Graaf-Straße in Elze brennt. Die kurz darauf vor Ort eintreffende Polizei wurde durch Anwohner auf zwei Kinder (11 und 13 Jahre alt) aufmerksam gemacht. Beide waren unmittelbar zuvor vom Gelände mit der brennenden Lagerhalle über eine Mauer gesprungen und befanden sich in der Böttcherstraße. 

Die Kinder gaben an, in der Lagerhalle mit einem Feuerzeug gezündelt zu haben. Als das Feuer plötzlich außer Kontrolle geraten sei, haben sie das Gelände verlassen. Sämtliche Ortsfeuerwehren und das THW der Stadt Elze waren vor Ort, dazu die Drehleiterwagen aus Gronau und Alfeld sowie diverse Rettungswagen. Ein Fahrzeug der Feuerwehrtechnischen Zentrale aus Groß Düngen brachte zusätzliche Atemschutzgeräte, ein weiteres Fahrzeug zusätzliche Schläuche zur Brandstelle. Da das Gebäude einsturzgefährdet war, konnte es nicht betreten werden. Für die Löscharbeiten mussten unter Einsatz einer Drehleiter Löcher in das Dach der Lagerhalle geschlagen werden. Desweiteren behinderte ein Gewitter mit wolkenbruchartigem Regen und starkem Wind die Löscharbeiten. Die Löscharbeiten dauerten noch bis in die Morgenstunden. 

Drei Feuerwehrleute wurden durch Rauchgasintoxikation leicht verletzt. Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Elze unter 05068/93030 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare