Verkehrsprobleme: 100 Bürger kommen zur Versammlung

Wülfingens Speerspitze gegen Brummis

+
An der Leinestraße ist durch die B1-Brückensperrung derzeit Durchatmen gesagt: Die Wülfinger nutzen die Verschnaufpause, um sich im Rahmen einer Bürgerversammlung zu beraten, wie man künftig die Belastung durch den Schwerlastverkehr im Ort eindämmen könnte.

Wülfingen – „Riesenprobleme“ haben die Wülfinger mit den zügellos durch den Ort brausenden Verkehrsströmen. Nicht nur Anlieger der B 3 sind von Lärm, gefährlichen Situationen und Verschmutzung geplagt. Insbesondere der Schwerlastverkehr, der sich durch die enge Leinestraße quält, mindert die Lebensqualität immens. 

Das Problem ist für die Wülfinger nicht neu. Neu ist aber, dass sich aus der Mitte der Einwohner nun massiv und vor allem organisiert Widerstand regt. Rund 90 bis 100 Wülfinger waren der Einladung eines Quartetts engagierter Wülfinger gefolgt, um gemeinsam zu beraten, welche Strategien man verfolgen könnte, um kurzfristig Linderung und womöglich langfristig den Hauptverkehrsstrom sogar ganz aus dem Ort zu bekommen. Am Ende eines konstruktiven Austausches stand fest: Die Wülfinger Bürger haben eine mehrköpfige Speerspitze gefunden, die sich den Kampf gegen 40-Tonner und Co. auf die Fahne geschrieben hat – und bereits erste Verbündete auf Landesebene. gewonnen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare