IG Metall

Warnstreik bei Graaff: „Vier Prozent mehr Lohn!“

Kundgebung vor den Toren von Graaff.
+
Kundgebung vor den Toren von Graaff.

Elze – „Das hat die Heinrich-Nagel-Straße noch nicht gesehen“, befand der 2. IG-Metall-Bevollmächtigte Mathias Neumann (vorne), denn neben Beschäftigten von Graaff waren auch Kollegen von ZF-Wabco, Ammann, Funke und KSM zum jüngsten Warnstreik angereist. Die IG Metall fordert unter anderem vier Prozent mehr Lohn, denn von Corona merke man in der Industrie nichts, vielmehr sei die Produktion „unter Laborbedingungen mit Maske sogar hochgefahren worden“. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare