Dehoga-Jahreshauptversammlung

„Da wird zu viel auf uns abgewälzt“

Mann spricht mit Frau
+
Bei der Dehoga-Versammlung in Elze kommen die Vertreter der Gastronomie endlich wieder ins persönliche Gespräch, wie hier Claus Chojnowski vom Gasthof „Zur grünen Aue“ in Gronau mit Gastgeberin Astrid Stichweh-Lange von „Stichweh‘s Hotel am Bahnhof“.

Elze / Kreis - Eine doppelte Premiere gab es am Montag bei der Jahreshauptversammlung des Dehoga-Kreisverbands Hildesheim Stadt und Land: Nach vielen Videokonferenzen war es das erste persönliche Treffen der Gastronomen seit langer Zeit, und außerdem erstmals unter der Führung der Doppelspitze – Stefan Krentz (Alfeld) als Vorsitzender für den Bereich Alfeld und Heinrich Bruns (Ottbergen) als Vorsitzender für den Bereich Hildesheim. Versammlungsort war „Stichweh’s Hotel am Bahnhof“ in Elze, Gastgeberin war Astrid-Stichweh-Lange als zweite Vorsitzende des Dehoga-Kreisverbands (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband).

Einigkeit herrschte in der Runde darüber, dass die Gastronomie zu den Verlierern in der Corona-Krise gehört, wenn auch die sinkenden Inzidenzwerte Hoffnung geben würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare