Gelungene Überraschung für Heiko Bartels vor Elzer Feuerwehrhaus

KFB 2 verabschiedet ihren Bereitschaftsführer

„KFB 2 vollständig angetreten“: Bereitschaftsführer Heiko Bartels wird von „seiner Truppe“ verabschiedet. Fotos: Greber

ELZE / KREIS Es war ein gut gehütetes Geheimnis, zumindest vor Heiko Bartels: Die Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 (KFB 2) verabschiedete sich vorgestern von ihrem Einheitsführer, der nach sechsjähriger Amtszeit aufhört.

Kathrin Bartels versprach ihrem Ehemann einen Kinoabend – als spät eingelöstes Valentinstagsgeschenk. „Ich habe mich auf den neuen Stromberg-Film gefreut, aber das hier ist 1 000-mal besser“, dankte Heiko Bartels für die gelungene Überraschung. Die gesamte KFB 2 trat mit über 120 Feuerwehrleuten zu seinen Ehren vor dem Elzer Gerätehaus an, um ihrem Einheitsführer „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Die vier Zugführer überreichten Abschiedsgeschenke und die Feuerwehrleute schmetterten ein dreifaches „Gut Wehr“.

Der zuständige Fachdienstleiter des Landkreises Hildesheim, Torsten Köhler, würdigte die Leistungen des 42-jährigen Mahlerters, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Nun werde Heiko Bartels seine ganze Kraft der Feuerwehr Mahlerten widmen, denn hier wurde gerade seine Amtszeit als Ortsbrandmeister verlängert.

Im Gespräch mit der Leine-Deister-Zeitung blickte Bartels auf zahlreiche Übungsdienste und auf den Hochwassereinsatz im vergangenen Jahr zurück. Er lobte, dass er vor sechs Jahren als Quereinsteiger gut in die Kreisbereitschaft aufgenommen wurde. „Das ist keine Selbstverständlichkeit“, meinte er. Denn die Feuerwehr Mahlerten gehört nicht der Kreisfeuerwehr an, von daher hatte er zuvor kaum Berührungen mit ihr. „Schnell funktionierte aber die Zusammenarbeit mit den gestandenen Zugführern“, zollte Bartels seinen Respekt gegenüber den Führungskräften und den Feuerwehrleuten: „Das ist wirklich eine tolle Truppe“, fügte er hinzu.

Die Amtszeit des Mahlerters als stellvertretender Leiter des Brandschutzabschnitts West und Einheitsführer der KFB 2 läuft am 12. März aus. Für eine Amtszeitverlängerung stellte er sich nicht mehr zur Verfügung. Vor Kurzem wurde Heiko Bartels bereits in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Groß Düngen unter anderem von Landrat Reiner Wegner und Kreisbrandmeister Josef Franke feierlich verabschiedet. Am 13. März wird Thomas Reitz aus Heyersum das Kommando der KFB 2 übernehmen.

Nach dem Antreten rückten die Feuerwehrleute in das Elzer Gerätehaus ein, um bei Getränken und Gegrilltem den Abend ausklingen zu lassen und noch einmal ins Gespräch mit Heiko Bartels zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare