Brandmeldeanlage von "Haus Sissi" löst aus

Szenario wie im Ernstfall

1 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
2 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
3 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
4 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
5 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
6 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
7 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
8 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.
9 von 11
Die Feuerwehren aus Esbeck, Mehle und Sehlde üben den Ernstfall im "Haus Sissi" in Esbeck.

ESBECK Als die Brandmeldeanlage vom Alten- und Pflegeheim "Haus Sissi" in Esbeck auslöste, ahnte noch niemand von den Feuerwehrkameraden, dass es sich um eine Übung handelte. Denn der Einsatz sollte wie im Ernstfall behandelt werden. Doch kurz darauf gab Stadtbrandmeister Heiko Buschmann Entwarnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare