Scheidende Schriftführerin ist jetzt Ehrenmitglied beim MTV Elze / Hans-Michael Schulz als Vorsitzender bestätigt

Stehende Ovationen für Silvia Jäkel

ELZE Für Silvia Jäkel gab es stehende Ovationen und den großen Beifall aller Anwesenden der Jahreshauptversammlung des MTV Elze. Mit viel Emotionen wurde Silvia Jäkel nach mehr als 20 Jahren aus ihrem Amt der Schriftführerin verabschiedet, das sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann und für ihren besonderen Einsatz zum Wohle des MTV mit der silbernen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet.

Anschließend auch noch die Ernennung zum Ehrenmitglied des MTV zu erfahren.

„Diese Auszeichnung des Landessportbundes ist nicht für Jedermann. Sie haben sie sich durch ihren herausragenden Einsatz verdient gemacht“, würdigte Volker Senftleben als Vertreter des Hildesheimer Kreissportbundes das Wirken der langjährigen Schriftführerin. „Wer so lange für den Verein gearbeitet hat und so viel bewirkt hat, der hat es verdient, als Ehrenmitglied ernannt zu werden“, stellte anschließend auch MTV-Vorsitzender Hans-Michael Schulze fest und bekam dafür die einmütige Zustimmung aller Vereinsmitglieder.

Judosparte wächst

Zuvor wurde Hans-Michael Schulze selbst in seinem Amt als Vorsitzender des MTV bestätigt und als Nachfolgerin von Silvia Jäkel wurde Annika Jäkel zur neuen Schriftwartin gewählt. In ihrer Funktion als Jugendwartin wurde Svenja Habenicht bestätigt, ebenso Barbara Giersdorf, die auch die nächsten zwei Jahre als Spartenleiterin der Abteilung des Sportabzeichens fungieren wird.

Die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung in der Elzer Jahnturnhalle bekamen jede Menge Informationen über die Ereignisse und Geschehnisse des vergangenen Jahres aus den einzelnen Sparten Tischtennis, Tanzen, Kinder- und Jugendabteilung, Turnen/Aerobic, Handball, Sportabzeichen Wandern und Judo präsentiert, wobei alle Spartenleiter einen zufriedenstellenden Rückblick hielten. Mit mehr als 200 Mitgliedern konnte besonders die Judosparte einen großen Zulauf erfahren und auch auf zahlreiche Erfolge seiner Judoka zurückblicken.

Dank des Stadtrates

Alle Spartenleiter dankten den Aktiven, Helfern und Unterstützern ihrer Sportart und diesem Dank schloss sich der Vorsitzende in seinem Jahresrückblick an. Er dankte dabei auch dem im vergangenen Jahr ausgeschiedenen Trainer der Tischtennisspieler, Achim Plumke, sowie Andreas Paetsch für seine langjährige Ausübung des Postens des Sozialwartes, der von Jan Schweimler übernommen wurde.

Zahlreiche Grußworte befreundeter Sportvereine, die den Akteuren des MTV Elze übereinstimmend eine gute und harmonische Zusammenarbeit bescheinigten, der Dank des Elzer Stadtrates für das große Engagement der Vereinsmitglieder und die Grüße des Kreissportbundes, die dessen stellvertretender Vorsittzender, Volker Senftleben, übermittelte und der dem MTV Elze eine außergewöhnliche Harmonie und Freundlichkeit bescheinigte, schlossen sich an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare