Stefan von der Beck zu Gast im Elzer Amtsgericht

Der Staatssekretär ist beeindruckt

+
Ortstermin im Gerichtssaal: Staatssekretär Stefan von der Beck mit Elzes Amtsgerichts-Direktorin Kirstin Seidel (r.) und der stellvertretenden Geschäftsleiterin Annemarie Geisler.

Elze – „Eigentlich war das Ganze für den 20. März geplant, aber da hat es wegen der Corona-Pandemie nicht geklappt. Umso schöner ist es, dass wir uns jetzt  doch persönlich treffen können“, sagte Stefan von der Beck, Staatssekretär im Justizministerium, bei seinem Besuch des Amtsgerichts in Elze.

17 Mitarbeiter waren vor Ort, um dem besonderen Gast einen würdigen Empfang auf der Treppe im Gebäude an der Bahnhofstraße zu bereiten. Danach wurde der Staatssekretär von der Direktorin des Amtsgerichts, Kirstin Seidel, und der stellvertretenden Geschäftsleiterin Annemarie Geisler durch die Räumlichkeiten geführt. Stefan von der Beck wollte sich ein Bild von den Begebenheiten vor Ort machen. Der Staatssekretär, der selbst Richter am Oberlandesgericht in Oldenburg war, zeigte sich vom Besuch im Amtsgericht in der Saalestadt sehr angetan: „Man spürt, dass es den Mitarbeitern Spaß macht, da ist ein gewisser Zusammenhalt zu spüren“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare