Mindestzahl an Interessenten in kurzem Zeitraum gefunden

Sorsumer freuen sich auf schnelles Internet

Albert Wille, Rolf Kroh und Martin Burandt schauen sich die verschiedenen Angebote an. Foto: Corcilius

SORSUM Der erste der beiden Beratertage, den die htp GmbH zum Thema „Schnelles Internet“ für die Ortstei-le Wülfingen, Sorsum und Wittenburg anbot, wurde von den Einwohnern gut angenommen.

In den ersten anderthalb Stunden fanden sich im Feuerwehrgerätehaus in Sorsum mehr als 20 Besucher ein, um sich über die auf ihren individuellen Bedarf zugeschnittenen Möglichkeiten der Telefon- und Internetversorgung und die entsprechende Vertragsgestaltung zu informieren.

Nach dem allgemeinen Informationsabend Ende Oktober in Wülfingen über die geplante Breitbandversorgung (die LDZ berichtete) hatten sich genügend Interessenten gemeldet, so dass die htp den Ausbau des Netzes nun umsetzen wird. Von Adensen aus soll ein Glasfaserkabel nach Wülfingen, Sorsum und Wittenburg verlegt werden mit Verteilerkästen, sogenannten Techniksheltern, in jedem Ort, um die volle Bandbreite zu erreichen.

Der Sorsumer Ortsvorsteher Albert Wille zeigt sich zufrieden: „Ich bin die letzten Tage im Oktober durch das Dorf gelaufen, um die Leute anzusprechen. Am 1. November war Stichtag, um die erforderlich Mindestzahl von 265 Interessenten für die drei Orte zusammen zu bekommen. Jetzt sind es schon 355. Von den 100 Haushalten in Sorsum haben 65 Interesse bekundet. Selbst die älteren Einwohner wollen nun mitmachen. Andere bieten uns kein schnelles Internet an. Da kommt ja nie wieder jemand die nächsten paar Jahre. Die anderen Anbieter interessiert das Land nicht“, so Wille.

Die meisten Bürger, die sich beraten lassen, haben ihre Telefonverträge noch bei anderen Unternehmen. „Gerade in ländlichen Gebieten haben die Leute mit anderen Anbietern vielleicht schon schlechte Erfahrungen gemacht. Da muss man eine Vertrauensbasis aufbauen. Deshalb kommen wir zu den Beratertagen hierher“, erklärt einer der anwesenden Berater von htp.

„Wir werden wechseln, wenn es schneller und günstiger wird“, hat sich ein Ehepaar entschlossen. Nach dem ausführlichen Gespräch freuen sich die Sorsumer nun auf bis zu 50 000 kbit/s ab dem kommenden Sommer. Wann die beiden tatsächlich in den Genuss des superschnellen Downloads kommen werden, hängt von der Restlaufzeit ihres gegenwärtigen Vertrages ab. „Ich freue mich auf einen neuen Internet- und Tele-fonanschluss“, bestätigt auch eine einzelne Dame ihren Vertragsabschluss.

Bei anderen scheitert er daran, dass sie ihren Personalausweis nicht dabei haben. Wer an diesem Abend die Gelegenheit nicht genutzt hat, kann sich am Freitag, 15. November, beim zweiten Beratertag in Wülfingen im Feu-erwehrhaus in der Zeit von 17 bis 21 Uhr informieren. uc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare