Sehlder Bürger wünschen sich weicheres Wasser

SEHLDE - Schon seit Jahren ist die Trinkwasserversorgung in Sehlde, die über das eigene Wasserwerk an der Wellopquelle geregelt wird, immer wieder mal im Gespräch. Jetzt waren drei Sehlder Einwohner bei Elzes Bürgermeister Rolf Pfeiffer zu Besuch, um ihm eine Liste mit knapp 180 Unterschriften zu überreichen – mit dem Wunsch, dass Sehlde in Zukunft weicheres Wasser bekommt. Mehr darüber lesen Sie morgen in der LDZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare