Comedy-Zauberei

Bruno Ehm für Kleinkunstpreis nominiert

+
Bruno Ehm, Comedy-Zauberer aus Sehlde, packt seine Sachen für den Auftritt beim Kleinkunstpreis in Bruck bei Wien ein.

SEHLDE - „Das könnte der Türöffner für ein neues Gebiet werden“, sagt Bruno Ehm, Comedy-Zauberer aus Sehlde, zur Nominierung für den „Schmähtterling“ in der österreichischen Stadt Bruck, wie der Kleinkunstpreis in Anlehnung an den charakteristischen Humor der benachbarten Hauptstadt Wien heißt.

„Ich wurde im Sommer angeschrieben, ob ich nicht Interesse hätte, mich für den Kleinkunstpreis zu bewerben, da habe ich natürlich nicht gezögert, sondern gleich meine Vita und ein Video mit Ausschnitten aus meinen Programmen hingeschickt“, erinnert sich Ehm genau. Die Nominierung sei dann eher kurzfristig gekommen – vor zwei Wochen habe er eine Mail erhalten, in der der Sehlder als Finalteilnehmer aufgelistet war. „Ich bin froh, dass das in meinen Terminkalender passt, denn von 365 Tagen im Jahr bin ich mehr als 100 unterwegs“, betont der gebürtige Rheinländer, der seit gut zehn Jahren im Elzer Ortsteil Sehlde lebt. Die Teilnahme am Wettbewerb in Österreich ist für Ehm, der in den Sommermonaten wieder zahlreiche Auftritte an der Ostsee hatte, eine willkommene Abwechslung. Und eine Herausforderung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare