Wittenburger Teich erhält gründliche Frischzellenkur

Schlammschicht trübt das Idyll

Allein mit dem Ausbaggern des Schlammes ist dem Teich im Rahmen der Dorferneuerung noch nicht geholfen. An der umliegenden Vegetation ist ein mächtiger Rückschnitt geplant.

Idyllisch mag er ja noch wirken, aber eine Frischzellenkur hat er dennoch zwingend nötig: der Wittenburger Teich. Nun sollen die Kurmaßnahmen in Kürze anstehen. Landschaftsarchitekt Friedmut Wolff vom beauftragten Planungsbüro Bergmann aus Hameln stellte detailliert die Schritte vor, die den Teich aus seinem Dornröschenschlaf wecken sollen. Die größte Baustelle wird dabei die Entschlammung des Teiches sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.