1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Elze

Raumlüfter für Schulen und Kindergarten in Elze

Erstellt:

Von: Michael Bornemann

Kommentare

rtstermin (von links): Architekt Peter Appel, Florin Juverdeanu (Monteur der Trockenbaufirma Intec Schier), Geschäftsführer Michael Schier, René Fleischer (Firma TAB Luft- und Klimatechnik), Ingenieur Lars Merten (Lüftungsplanung und Bauleitung) und Jan Spillecke.
Ortstermin (von links): Architekt Peter Appel, Florin Juverdeanu (Monteur der Trockenbaufirma Intec Schier), Geschäftsführer Michael Schier, René Fleischer (Firma TAB Luft- und Klimatechnik), Ingenieur Lars Merten (Lüftungsplanung und Bauleitung) und Jan Spillecke. © Michael Bornemann

Elze/Mehle/Sorsum – In den Grundschulen in Elze und Mehle sowie im Kindergarten in Sorsum gehen derzeit die Handwerker ein und aus. Die Stadt Elze lässt dort neue Raumlüftungsanlagen als Deckengeräte einbauen. „Zehn Geräte sind es in Elze, fünf in Mehle und insgesamt zwei für die beiden Gruppenräume in Sorsum“, berichtet Jan Spillecke vom Bauamt.

„Die Anlagen saugen frische Außenluft an und wälzen die Luft dann um“, erklärt Spillecke. Sie seien allesamt mit CO₂-Sensoren ausgestattet, um die Luftqualität im Raum zu prüfen beziehungsweise zu verbessern. Die Anlagen haben eine Größe von 1,40 mal 1,70 Metern und sind jeweils rund 200 Kilogramm schwer. Laut Spillecke begannen die Arbeiten in den Schulen mit Beginn der Ferien und im Sorsumer Kindergarten mit Beginn der Schließzeit. „In Sorsum können wir die Innenarbeiten in den beiden Gruppenräumen innerhalb von drei Wochen abschließen“, berichtet Spillecke. Anschließend müsse dort dann aber noch der Dachdecker zwei Lamellenhauben für die Zuluft und die Abluft auf die Dachfläche setzen. „Die Arbeiten in den Schulen werden wir definitiv in den Ferien beenden können“, sagt er. mb

Auch interessant

Kommentare